Seite Lichthalme    Menu     Liste Beispiele

Der Name Lichthalm sagt schon, was diesen Modellen gemeinsam ist: sie sind besonders leicht gebaut, sie schwanken im Wind. Die meisten sind für die Hintergrundbeleuchtung gedacht, zum Aufhellen einer dunklen Ecke, wo die Lampe selbst kein großes Volumen haben soll.
Die Lichthalme sind meine verspielten Modelle. Dabei verwende ich gerne Fundstücke wie Rost, die durch die Präsentation als Schirm einer Leuchte zu neuen Ehren kommen, oder mundgeblasene Gläser in Metalloxyd-Farben, deren Schönheit durch Licht hervorgehoben wird.

Lichthalme "GEO" Kleine Glasringe sind der Schirm vor der kleinen Halogenbirne. Der Fuß ist ein Pflasterstein. Macht sich gut auf edlem Parkett oder Steinboden.
Lichthalme Lichthalme mit verschiedenenen Köpfen und Füßen. Die weißen Kissen sind die Dimmertrafos.
Lichthalm Ein gefundenes Stück Rost mit Resten der Farbe.
Lichthalm Mein kleinster Schirm: ein platt gefahrener Kronenkorken.
Lichthalm Lichthalme mit mundgeblasenen Gläsern von Eberhard Ried. Die vielschichtigen Farben des Glases komen mit Licht besonders schön zur Geltung.



^ Seitenanfang